Medal of Honor Above and Beyond

Medal of Honor: Above and Beyond wurde ursprünglich nicht als VR-Shooter geplant

Vor nicht langer Zeit kündigte Respawn Entertainment überraschend die Rückkehr der Shooter-Serie Medal of Honor an. Medal of Honor wurde einst von EA auf Eis gelegt, um die Fehler und Probleme, welche man mit dem Franchise hatte, ruhen zu lassen. Der neueste Teil „Above and Beyond“ der Medal of Honor Serie wird nun laut den aktuellen Planungen im kommenden Jahr als Oculus Rift exklusiv VR Titel erscheinen und die Shooter-Serie „wiederbeleben“.

Bereits zur Ankündigung waren die Fans über die Ankündigung stark über die VR Ausrichtung verwundert und haben den Sinn hinter der Ausrichtung nicht verstanden. Schließlich könne Medal of Honor: Above and Beyond nicht auch ohne VR Titel Erfolg haben, sondern auch als normaler Shooter für PC und Konsolen erscheinen.

Wie der zuständige Game Director Peter Hirschmann in einem Interview mit dem Magazin LadBible erklärt hat, spielte Respawn Entertainment sogar bereits mit ersten Ideen und Konzepten für ein neues Medal of Honor, das für den PC und Konsolen erscheinen sollte, bevor es überhaupt zum Kontakt mit Oculus kam.

Als es dann zu den Verhandlungen mit Oculus kam, passte Respawn Entertainment die bereits vorhandenen Konzepte an und legte somit den Grundstein für Medal of Honor: Above and Beyond und die VR Ausrichtung.

Glücklicherweise muss dies aber nicht heißen, dass es nie wieder ein Medal of Honor für PC, Xbox und Playstation geben wird. Die Entwickler wollen nach wie vor die Erfahrung der letzten 20 Jahre nutzen, um ein neues Medal of Honor Spiel zu entwickeln.

Zum Release von Medal of Honor: Above and Beyond gibt es derzeit noch keine konkreten Termine. Bisher ist die Rede vom „Sommer 2020“ als möglichen Release Termin.

Schreibe einen Kommentar

Klicke hier um einen Kommentar zu schreiben

Umfrage

Wünschst du dir ein neues Medal of Honor?

View Results

Loading ... Loading ...

Werbung